MR Saale-Rhön e.V. MR Rhön-Spessart-Main GmbH
MR Saale-Rhön e.V.MR Rhön-Spessart-Main GmbH

MR-Beitrag Info Agrar 11/2017

Stammtische RjL und MR

 

04.12.2017, 19.30 Uhr

Landgasthof „Zum Hirschen“, Ebenhausen

„Ländliche Entwicklung und Landwirtschaft“

Herr Joachim Omert, Amt für ländliche Entwicklung, Würzburg

 

08.01.2018, 19.30 Uhr

Alte Schule, Breitenbach

„Was macht einen Familienbetrieb erfolgreich“

Herr Hans Dünninger, Wittershausen

 

05.02.2018, 19.30 Uhr

Gasthof „Zum Stern“ Hammelburg-Obererthal

„Wissensstand und praktische Lösungen der Düngeverordnung“

Herr Andreas Ofenhitzer, AELF Bad Neustadt

 

Jahreshauptversammlung MR

 

01.03.2018, 19.30 Uhr

Gasthof „Zum Stern“ Hammelburg-Obererthal

„CETA - Freihandelsabkommen“.

Herr Prof. Dr. Gerald Mann, FOM Hochschule für Oekonomie und Management, München

 

Abrechnung überbetrieblicher Arbeiten

Denken Sie daran, abzurechnende Dienstleistungen rechtzeitig abzugeben. Die Arbeiten sollten möglichst zeitnah verrechnet werden. SEPA-Vorgaben und eingeschränkte Bankarbeitstage verzögern die Abrechnung.

 

 

 

SCHWIERIGE ZEITEN IN DER

LANDWIRTSCHAFT DUCH PREIS-

VERFALL

(Milch/Schweine/Getreide/Rüben)

 

Machen sie ihren Betrieb für die Zukunft fit!

 

Ihr MR-Berater vor Ort:

Thomas Rüppel

Beratungsbüro Unterfranken

Landwirt und selbständiger Unternehmer

Erfahrung von über 100 Beratungskunden

Praktiker in Kooperationsfragen

Ausgebildeter MR-Coach

 

Kontakt:

0151/17271861

 

Jetzt anrufen und die Zukunft richtig anpacken

 

Änderungen in Ihren Betrieb

Bitte melden Sie alle Änderung in Ihren betrieblichen Verhältnissen (Steuernummer, neue Bankverbindungen usw.) umgehend im Maschinenringbüro.

 

Motorsägelehrgang

Bei genügender Teilnehmerzahl wollen wir einen Motorsägekurs anbieten. Mitglieder die bei der  SVLFG versichert sind, erhalten einen Gutschein über 30,00 €. Bitte geben Sie Ihre Anmeldung im Büro bekannt. Nähere Informationen werden den Teilnehmern direkt mitgeteilt.

( 09736 75195-0

 

Agritechnica

Vom 12. – 18.11.2017 findet in Hannover die Agritechnica statt. Unser Nachbar MR Arnstein und Mittelmain e.V. fährt am Samstag, den 18.11.2017 mit dem Bus nach Hannover. Wer mitfahren will meldet sich bitte beim MR Arnstein und Mittelmain 09363/9076-11 an.

 

Damit niemand unter die Räder kommt

Eltern müssen darauf achten, dass sich ihre Kinder nicht im Gefahrenbereich von Großmaschinen aufhalten, denn Kinder können die möglichen Gefahren meistens nicht erkennen.

Aber nicht nur Kinder schätzen falsch ein, was der Fahrer eines landwirtschaftlichen Fahrzeugs von seinem Sitzplatz aus tatsächlich sehen kann und was nicht. Auch Erwachsene – insbesondere Menschen, die nicht aus der Landwirtschaft kommen, und ältere Personen, die nicht mit den Dimensionen, der Arbeitsgeschwindigkeit und den Möglichkeiten der Technik in den Fahrzeugen vertraut sind – bringen sich immer wieder in Gefahr.

Große Fahrzeuggespanne bringen schnell die Ernte ein, solange das Wetter mitspielt. Jeder hat es eilig. Abenteuer liegt in der Luft. Natürlich möchten Kinder dabei sein, zuschauen, mithelfen oder zwischen den Maschinen und hinter den Erntegutbergen Versteck spielen. Kinder können aber weder das Gefährdungspotential auf dem Betriebsgelände, noch die Geschwindigkeit der Fahrzeuge und Großmaschinen richtig einschätzen. Geraten sie in den „Toten Winkel“, werden sie vom Fahrer des Fahrzeugs nicht gesehen und aufgrund der Lärmentwicklung bei der Arbeit auch nicht gehört.

Die SVLFG weist Betriebsunternehmer und Eltern eindringlich darauf hin, Kindern die Gefährdungen, die von landwirtschaftlichen Großmaschinen und  Fahrzeugen ausgehen, zu erklären und sie vom Gefahrenbereich fernzuhalten. Klar abgetrennte Spielbereiche helfen dabei. „Betreten verboten“ Schilder auf dem Betriebsgelände und Absperrbänder bilden optische Barrieren und können ebenfalls helfen, Kinder, aber auch erwachsene unbefugte Personen, auf Distanz zu halten.

„Toter Winkel“ – unterschätzte Gefahr in der Landwirtschaft

Je größer die Fahrzeuge, die Transportanhänger und die Anbaugeräte sind, umso unübersichtlicher wird die Situation für den Fahrer. Eine deutlich verbesserte Sicht kann mit Kamera- und Modulspiegelsystem erreicht werden. Sind die Systeme einsatzbereit, richtig montiert und die Spiegel auf den jeweiligen Fahrer eingestellt, bieten sie beim Rückwärtsfahren und Rangieren die Möglichkeit, tote Winkel besser einzusehen. Ein zusätzlich akustisches Warnsignal macht anwesende Personen zusätzlich auf die Gefahr des sich nähernden Fahrzeugs aufmerksam.

Weitere Informationen gibt es online unter www.svlfg.de und Eingabe des Suchbegriffs Rückfahrkamera.

 

Dringende Infos per E-Mail

Neuigkeiten werden auch von uns vermehrt per E-Mail geschickt.

Wer seine Mailadresse noch nicht im Büro gemeldet hat, kann dies jederzeit tun. So erhalten Sie auch Neuigkeiten außerhalb des Info-Agrars.

 

Suche

Ein Mitgliedsbetrieb sucht einen gelernten Landwirt mit Fachkenntnissen von Milchwirtschaft, Ackerbau und Grünland in Vollzeit.

Nähere Infos: 09748 568 od. 0172 9570589

 

MR Saale-Rhön e. V.

Hammelburger Straße 26

97723 Oberthulba

 

Tel.: 09736/75195-0

Fax: 09736/75195-9

Mail: brigitte.haas@maschinenringe.de

MR Rhön-Spessart-Main GmbH

Hammelburger Straße 26

97723 Oberthulba

 

Tel.: 09736/75195-3

Fax: 09736/75195-8

Mail: info@maschinenring-gmbh.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MR Rhön - Spessart - Main GmbH, Hammelburger Straße 26, 97723 Oberthulba, Telefon: 09736/75195-3, Fax: 09736/75195-8, E-mail: info@maschinenring-gmbh.de