MR Saale-Rhön e.V. MR Rhön-Spessart-Main GmbH
MR Saale-Rhön e.V.MR Rhön-Spessart-Main GmbH

Aktuelles - MR-Beitrag InfoAgrar 02/2021

Erhöhung der Stundensätze in der sozialen Betriebshilfe

 

Ab dem 1. Januar 2021 steigt der Stundenlohn für die MR-Klassik Kräfte in der sozialen Betriebshilfe.

Die SVLFG vergütet für MR-Klassik Kräfte 20,70 €/Std.

Für selbstbeschaffte Ersatzkräfte wird

12,25 €/Std bezahlt.

Für Fragen zur Betriebshilfe können Sie sich jederzeit an Ihren MR wenden.

Wir sind immer wieder auf der Suche nach Betriebshelfern.

Wenn Sie freie Kapazitäten haben und an dieser abwechslungsreichen Tätigkeit interessiert sind, melden Sie sich bei uns im Büro!

 

MR-Verrechnungssatzheft

 

Ab 2021 gibt es ein neues MR-Verrechnungssatzheft. Sobald uns das neu gültige Verrechnungssatzheft vorliegt, wird es automatisch an alle Mitglieder verschickt.

 

Nichtmitglieder können das Preisheft, soweit noch vorhanden, gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 25,00 € erwerben.

 

Bescheinigungen für den Verbrauch von Agrardiesel bei überbetrieblichen Maschineneinsatz

 

Die Bescheinigungen für die Auftragnehmer werden Anfang Februar an die Auftragnehmer zur Kontrolle versandt.

Nach der 14 tägigen Kontrollfrist werden die Bescheinigungen an die Auftraggeber Mitte/Ende Februar verschickt.

Ab dem Zeitpunkt, an dem die Gasölbescheinigung erstellt ist, können keine Abrechnungen aus 2020 mehr für die Bescheinigung berücksichtigt werden.

 

Nachtägliche Änderungen sind nach dem Versand nicht mehr möglich!!

 

Leasing-Schlepper für 2021

 

Auch im Jahr 2021 wollen wir unseren

Mitgliedern zwei Leasingschlepper anbieten.

Nähere Informationen hierzu im nächsten

InfoAgrar.

 

Vorteile MR-Abrechnungen

Sie haben als Mitglied viele Vorteile, wenn Sie über den Maschinenring abrechnen:

 

Sie übermitteln uns Ihre Abrechnungsdaten (Auftraggeber, Auftragnehmer, Leistungsdatum, Tätigkeit, Umfang, Preis)

 

Wir erstellen Ihre Rechnungen / Gutschriften als saubere, jederzeit reproduzierbare Abrechnungsbelege. Diese erfüllen alle gesetzlichen Anforderungen.Wir wickeln den kompletten Zahlungsverkehr für Sie ab.

Durch Last- /Gutschriftverfahren erhalten Sie Ihr Geld sicher, rasch und vollständig auf Ihr Konto.

-Sie erhalten aus allen bei uns abgerechneten Leistungen folgende Bescheinigungen / Auswertungen

Gasölbescheinigung für Ihren      Agrardieselantrag

Bestätigung der emissionsarmen Ausbringung flüssiger Wirtschaftsdünger für KULAP B26

auf Wunsch eine Jahresaufstellung Ihrer überbetrieblichen Einnahmen und Ausgaben

 

Wir archivieren Ihre Abrechnungen mindestens 10 Jahre und können dadurch verloren gegangene Belege wieder ausfertigen.

 

Jahreshauptversammlung

 

Vorbehaltlich der Corona Situation:

 

04.03.2021 um 19:30 Uhr im

Landgasthof „Zum Stern“

97762 Hammelburg – Obererthal

 

Thema:

„Grüner Deal – Die Strategie vom Hof auf den Tisch“

 

Referent:

Dr. Alexander Beck,

Geschäftsführender Vorstand der Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller (AöL)

 

WICHTIG wegen COVID19

Aktuelle Hinweise beachten:

www.maschinenring-gmbh.de

 

 

 

Broschüren - „Landwirtschaftliche Fahrzeuge im Straßenverkehr“ und „Sicher transportieren“

 

Die Neuauflagen 2020 können bei uns im Büro für je 2,50 € (statt 5 €) bzw. 2,00 € (statt 3,50 €) erworben werden.

 

Vorführung:

MR Ackerschlagkartei „Mein Acker“

 

Unsere Ackerschlagkartei „MeinAcker“ ist im MR-Portal (https://apps.maschinenring.de/meinacker) verfügbar. Diese Anwendung wird für unsere Mitglieder bis einschließlich 2021 kostenfrei sein.  Die Schläge können direkt aus IBALIS importiert werden.

 

Außerdem gibt es seit Anfang Dezember auch eine App zur Ackerschlagkartei „Mein Acker“. Damit ist eine Dokumentation jetzt auch per App möglich.

 

Android               https://play.google.com/store/apps/details?id=de.maschinenring.meinacker

 

Apple                    https://apps.apple.com/de/app/meinacker-maschinenring/id1502081843

 

Betriebshilfseinsätze in Betrieben mit Schweinehaltung -
Afrikanische Schweinepest (ASP)


Um eine Einschleppung der ASP in schweinehaltende Betriebe zu verhindern, sind seitens aller Ersatzkräfte
folgende Maßnahmen zu beachten:


- Die Betriebshelferin/der Betriebshelfer darf 48 Stunden vor Einsatzbeginn der Betriebshilfe keinen Kontakt zu Schweinen haben.


- Die Ersatzkraft darf (im privaten Bereich) wenn möglich keine Jagd auf Schwarzwild ausüben und 48 Stunden vor dem Einsatz keinen Kontakt mit Jägern haben, ansonsten erfolgt ein Einsatz nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Unternehmers.


- Fahrzeuge, die in Forsten oder bei der Jagd eingesetzt werden, sind von Schweinehaltungsbetrieben
fernzuhalten.


- Eine Unterweisung ist durch das landwirtschaftliche Unternehmen vor dem Einsatzbeginn u. a. zu ASP-Übertragungsrisiken durchzuführen.


- Hygienevorgaben für Tätigkeiten der Betriebshilfe gibt der Unternehmer je nach betriebsspezifischer Gefährdungsbeurteilung vor. Hygienestandards sind z. B. das Duschen vor dem Betreten und beim Verlassen des Stalles sowie die betriebseigene Schutzkleidung.

- Der Unternehmer hat die Schweinehaltungshygieneverordnung zu beachten und auf die Einhaltung durch die Ersatzkraft hinzuwirken.


- Zusätzlich wird auf die Vorgaben der Schweinepest-Verordnung verwiesen.

 

- In Seuchengebieten sind Anordnungen der zuständigen Veterinärbehörde zu beachten.

 

 


MASCHINEN- UND BETRIEBSHILFSRING
-

Wir möchten ausdrücklich auf die Einhaltung der Hygiene Maßnahmen und der Empfehlungen der LBG im Zusammenhang mit der ASP hinweisen.


Diese Empfehlungen sind in schweinehaltenden Betrieben zur Vermeidung einer Einschleppung durch BHH Ersatzkräfte zu beachten!


Ergänzend verweisen wir auch auf die Checkliste des Friedrich-Löffler-Institutes und die Broschüre des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft zum Schutz vor Tierseuchen. Diese sind im Internet abrufbar
(siehe folgende Links):


https://www.fli.de/de/aktuelles/tierseuchengeschehen


https://www.bmel.de/DE/themen/tiere/tiergesundheit/tierseuchen/asp.html

 

 

Bodenverbesserung durch Erdaushub

 

Die meisten Gemeinden im Landkreis haben aufgrund von strengeren EU-Richtlinien den Betrieb von Lagerplätzen für Erdaushub schrittweise seit 2009 aufgegeben. Die Kosten für Gutachten bzw. Abdichtungen waren häufig zu hoch.

 

Heute stellt Erdaushub deshalb zunehmend ein Problem dar, das hohe Entsorgungskosten verursachen kann.

 

Dabei kann es auf landwirtschaftlichen Flächen aber durchaus sinnvoll sein, unbelastetes Material zum Zweck der Bodenverbesserung oder der Bewirtschaftungsverbesserung aufzunehmen.

Bei Interesse informieren wir Sie gerne über den Bezug und die richtige Vorgehensweise.

 

Zum Verkauf:

 

Fella Frontmähwerk / Trommelmähwerk

KM 250 F

Arbeitsbreite 2,50 Meter

Kontakt: 09747 526

 

Mulchgerät

Arbeitsbreite ca. 1 Meter

Das Gerät ist in einem sehr guten Zustand und wurde selten genutzt.

Kontakt: 09736 75 0310 (Fr. Danz) oder 09732 912321 (Hr. Haas)

 

Warmwasserspeicher

von Stiebel Eltron 80 L, 3 Jahre alt.

Neupreis: 950,00 €

Verkaufspreis: 270,00 €

Nähere Informationen erhalten Sie

unter 0151 23 62 97 67

 

 

Ansprechpartner e.V.:

 

Julia Wehner: 09736 75195-0

Fax:                             09736 75195-9

E-Mail:            info@maschinenring-kg.de

 

MR Saale-Rhön e. V.

Hammelburger Straße 26

97723 Oberthulba

 

Tel.: 09736/75195-0

Fax: 09736/75195-9

Mail: info@maschinenring-kg.de

MR Rhön-Spessart-Main GmbH

Hammelburger Straße 26

97723 Oberthulba

 

Tel.: 09736/75195-3

Fax: 09736/75195-8

Mail: info@maschinenring-gmbh.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MR Rhön - Spessart - Main GmbH, Hammelburger Straße 26, 97723 Oberthulba, Telefon: 09736/75195-3, Fax: 09736/75195-8, E-mail: info@maschinenring-gmbh.de

Anrufen

E-Mail

Anfahrt